Trainingsstart nach den Sommerferien
 
Wir freuen uns, dass es wieder zu den gewohnten Trainingszeiten mit dem Turnen losgehen kann und hoffen, dass ihr alle schöne Sommerferien hattet. Nach wie vor gibt es bestimmte Regeln, an die sich alle halten müssen.
 
Corona Vorschriften ab September - es gilt:
  • 3G (Schüler gelten als getestet)
  • Hygieneregeln + Hygienekonzept
  • Abstand halten + Raumwege beachten
  • Maske tragen zum Betreten & Verlassen der Halle
  • Anwesenheitsliste führen
 
Wir achte weiterhin so gut es geht auf die Raumwege und bleiben innerhalb der entsprechenden Gruppen, damit der Abstand gewahrt wird und die Gruppen sich nicht mischen. Von den Uhrzeiten und Gruppeneinteilungen kehren wir wieder zum Regelbetrieb wie vor Corona zurück. Die entsprechenden Zeiten sind auf unserer Website zu finden.
 

 

 

 

Landeskinderturnfeste
 
Auch weiterhin müssen wir auf sämtliche Arten von Vereinsaktionen Wettkämpfe verzichten. Nichts desto trotz erinnert man sich gerne an vergangene Erlebnisse zurück. Besonders in Erinnerung bleiben uns Turnern die Turnfeste! 

Die Landeskinderturnfeste sind groß angelegte überregionale Breitensportwettkämpfe, wo sich eine ganze Stadt über ein verlängertes Wochenende dem (Turn-)Sport widmet. Neben den regulären Wettkämpfen, die sich in ihrer Zusammensetzung (Turnen, Leichtathletik, Schwimmen) immer unterscheiden, gibt es ein riesiges Angebot an Freizeitbeschäftigungen, welche über die Innenstädte der Austragungsorte verteilt sind. Das letzte fand z.B 2019 in Heilbronn statt.

Untergebracht sind die Vereine mit Kindern und Betreuern in der Regel in Klassenzimmern ortsansässiger Schulen. Die Zeit die man dort verbringt ist dennoch immer überschaubar. Abends werden gerne noch Gruppenspiele gespielt.

Tagsüber befindet man sich jedoch im Turnfesttrubel. In kleinen Gruppen oder als ganzer Verein läuft man Stände zum Mitmachen und Ausprobieren ab, macht eine Rallye oder besucht eine professionelle Turn-Gala. Auch durch besondere Wettkämpfe mit Paddeln, Schwimmen und Laufen werden die Turnfesttage zu keinem Zeitpunkt langweilig. Überall läuft Musik und es herrscht ein reges Treiben auf den Wegen. 

Ist es dann einmal Sonntagnachmittag, sind die letzten Nächte meist etwas kürzer gewesen, und eine zufriedene Erschöpfung macht sich langsam bemerkbar. In der Regel wird es dann meist schon auf der Heimfahrt im Mannschaftsbus schon ruhiger und man freut sich auf das eigene Bett. Trotzdem sind die Kinderturnfeste unvergleichbare Erlebnisse an die man sich ewig zurück erinnert. 

Damit man im Erwachsenenalter auf diese Erlebnisse nicht verzichten braucht, gibt es diese Veranstaltungen auch im Großformat. Alle 2 Jahre als Landesturnfest und alle 4 Jahre als Deutsches Turnfest. Davon berichten wir aber ein Anderes mal.

 

 

 

 

Freitags wird geschwitzt...

...Das ist die Devise der Trainer. Ob bei der Hilfestellung der Kinder, beim Turnen selbst oder nun seit ein paar Wochen bei einem anstrengenden Workout über Skype.

Nach der letzten Übungsleiter-Versammlung war der Wunsch der Trainer groß endlich einmal wieder zusammen Sport zu machen. Laura Schenck, Sebastian Heim und Alex Hübner-Hecker haben sich daraufhin zusammengesetzt und ein Workout für nächsten Freitag entworfen. Im drei-Wochen-Rhythmus gibt nun immer einer der Drei den Ton an und bringt somit einige Trainer gut an ihre Grenzen. Die Workouts sind alle etwas unterschiedlich gestaltet, wodurch es nicht langweilig wird und für jeden etwas dabei ist. Die Übungen sind von „basic“ bis kreativ und sehr anspruchsvoll. Generell gilt 40 Sekunden schwitzen, danach 20 Sekunden verschnaufen und wieder von vorne.

Anfangs war dies nur ein Testlauf, wie so ein Workout denn umsetzbar ist und wie viel Interesse besteht. Doch schon nach dem ersten Workout gab es viel positives Feedback und somit hat sich die Idee als sehr gut bewährt. 

Besonders schön ist es auch am Anfang und am Ende bekannte Gesichter zu sehen und sich kurz auszutauschen. Nichtsdestotrotz vermissen auch wir Trainer das Turnen sehr. Ein Workout kann das Turnen an Geräten einfach nicht ersetzen. 

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen aller, sobald dies möglich ist.

 

 

 

 
Es war einmal: Trainingslager 2019 
 
Am 4./.5. Mai 2019 hatten sich einige Turner im Weil Sportzentrum einquartiert, um über das Wochenende ein intensives Training
abhalten zu können. Am Samstag begann das Training vormittags mit dem Aufbau der Geräte.
Unsere Gerätebestand kann sich dabei mittlerweile durchaus sehen lassen und mit diversesten Trainingsutensilien konnten viele
Elemente an den einzelnen Geräten geübt und verbessert werden. Nach einem kurzen gemeinsamen Mittagessen startete man dann
frisch gestärkt in die Nachmittagssession. Es wurde den Trainern angeboten auch ihre Turngruppe aus dem Freitagstraining zu
trainieren und so kamen noch einige Turnerinnen hinzu.
Nach einigen Stunden zeigten sich dann auch die ersten Erschöpfungsanzeichen und es wurde umgeschwenkt in ein fröhliches
Miteinander. Mit einigen Runden Volleyball und Brennball stand dann voll und ganz der Spaß im Vordergrund. Um die jetzt hungrigen
Sportlerbäuche zu füllen wurde reichlich Pizza bestellt. Den Rest des Abends verbrachten wir mit Gesellschaftsspielen und netten
Unterhaltungen bevor zum Teil weit nach Mitternacht die Schlafsäcke aufgesucht wurden.
Sonntagmorgen vor der letzten Trainingsrunde, gab es erst einmal Frühstück. Jeder Teilnehmer trug etwas zur Tafel bei, wodurch der
Tisch reich gedeckt war.
Eine Runde Yoga, die wider Erwarten doch recht anstrengend war, brachte Körper und Geist in Schwung und es wurde ein weiteres
mal durchgestartet. Bis in den Nachmittag hinein konnte dann nochmal geübt und geschwitzt werden, bis die Geräte und das
Nachtlager letztendlich abgebaut wurden. Müde und erschöpft aber auch glücklich und zufrieden haben wir die Halle verlassen.
Wir hoffen dieses Jahr, wenn die Corona-Pandemie es zulässt, wieder ein Trainingswochenende durchführen zu können. 

 

 
 
 
 
Es war einmal! - Schneeausfahrt 2018
 
Im Februar 2018 Jahr fand sich zwar nur eine kleine Gruppe zu unserer all jährlichen Schneeausfahrt zusammen, dennoch hatten die 13 Skifahrer und 2 Wanderer einen schönen, gemütlichen, teils anstrengenden Tag. Schon um 6:30 Uhr in der Früh fuhren wir aus Weil los. Mit 2 Kleinbussen und guter Laune ging es dann ins Allgäu. Das Ziel in diesem Winter war das Skigebiet in Ofterschwang bei Sonthofen. Allein die Busfahrt war schon ein Erlebnis! Wir hatten unseren Spaß auch im Stau u.a. mit gleichgesinnten, unbekannten Verkehrsteilnehmern. Nach der knapp dreistündigen Fahrt erreichten wir unser Ziel.
 
Im Skigebiet angekommen schnallte dann ein Teil der Gruppe die Skier an die Füße und der Rest schnürte die Wanderschuhe noch einmal fest zu! Die Sicht ließ an diesem Tag ein bisschen zu Wünschen übrig. Dennoch waren die Pisten und Wege in einem Top zustand. Das gemeinsame Abfahren und Wandern machten trotzdem einen riesigen Spaß. Mit der schwindenden Sonne gingen auch unsere Energiereserven zu neige. Wir kehrten (damals ganz normal!) zu Apfelstrudel mit Kaffee in einer Hütte ein und erfreuten uns des Beisammenseins, bevor es zurück in die Busse ging. Die Heimfahrt verlief dann ruhig bis schläfrig, doch alle sind gesund und müde wieder nach Weil zurück gekehrt.